user_mobilelogo

Olaf Schubert kommt auf dem Volksplatz

Hier geht's zu den Tickets...

Foto: Amac Garbe
Design: Tony Findeisen

Rock in Symphony Vol. 2 | Genesis & Pink Floyd

Borna. Die Arbeiten der Städtische Werke Borna Netz GmbH am Fernwärmenetz in der Stauffenbergstraße gehen in die nächste Phase über. Für den Bau der notwendigen Straßenquerungen im nördlichen Bereich muss die Straße ab Montag, den 9. Mai wieder voll gesperrt werden.

Borna. In der Staatsstraße 51 in Neukirchen erneuert der Abwasserzweckverband Espenhain (AZV) im Bereich der Ampelkreuzung den Schmutz- und Regenwasserkanal. Hierfür muss die Straße ab Montag, den 9. Mai vollständig gesperrt werden.

Borna. Ab Montag, den 23.05.2022 laden die Mediothek Borna und ihre Vorlesepaten immer montags von 16 bis 17 Uhr zur Vorlesezeit ein. Bei diesem offenen Angebot haben die ehrenamtlichen Vorleser verschiedene Geschichten für Kinder ab drei Jahren vorbereitet. Piraten oder Einhörner, Conni oder Disney – jedes Mal warten neue Bücher darauf, entdeckt zu werden. Durch die Reisen in die Welt der Geschichten wird die Fantasie der Kinder angeregt und der Wortschatz wächst. 

Der Eintritt für diese Veranstaltung ist frei.

Borna. Borna feiert sein traditionelles Stadtfest – aber in diesem Jahr erstmalig ganz anders – nämlich im Sommer! Das Fest findet von Freitag, dem 03. bis Sonntag, den 05. Juni rund um den Markt statt.

„Nach zwei Jahren, die geprägt waren von Unsicherheiten und Absagen, darf endlich wieder gefeiert werden und die Stadt Borna nutzt diese Chance, um für ihre Bürgerinnen und Bürger sowie alle Freunde und Gäste unserer Stadt das große Stadtfest zu veranstalten. Dabei bringt ein Stadtfest im Sommer natürlich unzählige Vorteile mit sich, die wir gern für die Bornaerinnen und Bornaer gewinnbringend in die Waagschale werfen möchten. Einerseits sind wir aufgrund der aktuellen Entwicklungen mit Blick auf die Regelungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie deutlich unabhängiger und können uns gemeinsam auf ein unbeschwertes Fest freuen. Andererseits lässt der Juni mit hoher Wahrscheinlichkeit auf besseres und vor allem wärmeres Wetter hoffen. Der neue Termin am Pfingstwochenende verspricht im besten Fall laue Frühsommerabende, an denen wir gemeinsam unser traditionelles Stadtfest in angenehmer Atmosphäre und mit Freunden auf unserem Markt verbringen können", so Oberbürgermeisterin Simone Luedtke

Borna. Am 20. April, 18:00 Uhr, laden das Museum der Stadt Borna, der Heimatverein Bornaer Land e.V. und der Geschichtsverein Borna e.V. zu ihrer nächsten Veranstaltung im Rahmen ihrer gemeinsamen Vortragsreihe ins Stadtkulturhaus Borna ein. Diese trägt den Titel „Rittergüter im Leipziger Südraum“. Jürgen Weißhorn trägt schon etliche Jahre diverses Material zu den ehemaligen Rittergüter unserer Region zusammen. So hat er auch Anteil an der Überarbeitung der Rittergüter-Karte des Tourismusvereins Borna und Kohrener Land und wird davon in seinem Vortrag berichten.

Borna. In einer neuen Sonderausstellung im Museum der Stadt Borna geht es nicht um Hölle und Sünde, sondern um Frauen in der Schwefelgewinnung des Braunkohlenwerkes Espenhain. Die Schwefelfabrik war im Bornaer Revier die Abteilung mit dem
größten Frauenanteil im Braunkohlenbergbau. In der Ausstellung werden Gründe 
dafür benannt, aber auch Folgen aufgezeigt. Es werden Zeitzeuginnen sichtbar gemacht und neue Aspekte zum Thema „Gleichberechtigung, Rollenbilder und Arbeitsalltag in der DDR“ verdeutlicht. Persönliche Biografien verdeutlichen Berufsbilder, gesellschaftliches Engagement und soziale Vernetzung im Werk Espenhain.

Borna. In der südlichen Leipziger Straße auf Höhe der Straße Angerberg legt die Stadt Borna auf einer vorhandenen Verkehrsinsel in diesem Jahr eine Blühwiese an. Zentral im Kreuzungsbereich der beiden Straßen gelegen, entsteht so ein natürliches Refugium für zahlreiche Insekten.

„Die Insektenvielfalt ist von eminenter Bedeutung für unser gesamtes Ökosystem. Es ist unser aller Aufgabe, dem Rückgang der Artenvielfalt in diesem Segment entschieden entgegenzutreten – besonders vor unserer eigenen Haustür. Bereits in den vergangenen Jahren haben wir deshalb in verschiedenen Bereichen unserer Stadt immer wieder Blühwiesen angelegt, die aufgrund ihrer biologischen Vielfalt Lebensraum für unzählige Insektenarten sind. Anfang des vergangenen Jahres bekannte sich auch unser Stadtrat zur nachhaltigen Förderung der Biodiversität. Um dieses Bestreben zu bekräftigen unterzeichnete die Stadt Borna die Deklaration „Biologische Vielfalt in Kommunen“ und trat dem Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt“ e.V. bei“, erläutert Oberbürgermeisterin Simone Luedtke.