user_mobilelogo

ROCK IN SYMPHONY Vol. 1 auf dem Volksplatz Borna

 

 

Borna. Die denkmalgeschützte, historische Eingangstür des Rathauses wird aktuell fachmännisch aufgearbeitet, dafür wurde sie demontiert. Die zweiflüglige, geschnitzte Eichentür des Rathauses ist im barocken Knorpelstil gearbeitet und zeigt plastische Elemente von vier menschlichen Masken. Letztmalig wurde die Tür im Jahr 1949 von der Firma Lindholm originalgetreu unter Beibehaltung der ursprünglichen Schnitzereien, des Schlosses und der alten Beschläge instandgesetzt. Die aktuelle Restaurierung wird eng von der zuständigen Denkmalschutzbehörde begleitet. 

Historisch gewachsen konnten im Rahmen einer detaillierten Analyse insgesamt vier Farbschichten nachgewiesen werden. Der ursprüngliche Anstrich muss von brauner Farbe gewesen sein. Dieser wurde später mit einer ockerfarbenen Lasur überstrichen, die wahrscheinlich als Holzimitation diente. Außerdem konnten darüber Reste einer hellgrünen Farbe nachgewiesen werden, dabei waren die Schraubenköpfe in dunklerem Grün gefasst, womit die Tür vermutlich zweifarbig war. Diese Schicht wiederum wurde noch einmal braun überstrichen bevor dann 1949 der aktuelle Zustand mit einem Klarlack hergestellt worden ist. 

Da Klarlack keinen ausreichenden UV-Schutz bietet, wird die Tür im Rahmen der Restaurierung mit einem leicht pigmentierten Anstrich versehen, der dem historischen Originalzustand sehr nahe kommt. Im Vorfeld wird die Tür selbstverständlich ausgiebig gereinigt und Verwitterungsreste werden entfernt. Fehlstellen in der Oberfläche werden fachmännisch und vorsichtig ausgefüllt. Daneben lassen wir auch die originalen Beschläge, das Schloss und die Klinken detailgetreu aufarbeiten. Das Schloss wird mit einer Panikfunktion versehen, um das Rathausportal als Notausgang entsprechend der geltenden Normen herzustellen. Abschließend wird die gesamte Türkonstruktion mit einer Dichtleiste versehen, um sie – im Rahmen der denkmalschutzrechtlichen Möglichkeiten – auch energetisch auf den aktuellen Stand zu bringen.