user_mobilelogo
  • Veranstaltungen

    • Es geht wieder los!

      Borna. Nach der wochenlangen Zwangspause haben die Kulturverantwortlichen der Stadt Borna im Juli mit einem Filmmusikkonzert und einem Blues- und Boogie-Abend mit Thomas Stelzer zwei musikalische High…

    • Samstag in der Mediothek Borna – Vorlesezeit beginnt wieder

      Auch 2020 lädt die Mediothek Borna jeden Samstag in der Zeit von 10 bis 11 Uhr Kinder ab drei Jahren und ihre Eltern zur Vorlesezeit ein. Bei diesem offenen Angebot haben die ehrenamtlichen Vorleser d…

Wyhra. Ab Dienstag, dem 19. Mai 2020, öffnet das Volkskundemuseum Wyhra seine Tore wieder für Besucher. Präsentiert werden dann auch zwei neue Sonderausstellungen. In der Kleinen Galerie im Kuhstall sind unterm Titel „Heimatbilder“ Gemälde, Aquarelle und Grafiken aus dem Sammlungsbestand des Volkskundemuseums zu sehen. Die aus zwei Jahrhunderten stammenden Kunstwerke zeigen Gebäude und Landschaften aus der engeren und weiteren Umgebung. In der Scheune können sich die Besucher darüber hinaus mit den Plänen vertraut machen, nach denen das jetzige Museum ab September dieses Jahres in den „Geschichtenhof Wyhra“ umgestaltet wird. Beide Ausstellungen – die „Heimatbilder“ und die „Pläne für den Geschichtenhof Wyhra“ – sollen die Besucher auch dafür entschädigen, dass jene Räume für sie verschlossen bleiben müssen, in denen ein Mindestabstand von 1,50 m zwischen Personen nicht eingehalten werden kann. Natürlich gilt es auch die allenthalben gültigen Hygieneregeln einzuhalten. Das betrifft ein Betretungsverbot für Covid-19-Erkrankte, für Kontaktpersonen aus Risikogebieten und Menschen mit Erkältungen, die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes sowie die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,50 m bis 2 m zu Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören.

Das Volkskundemuseum Wyhra kann ab 19.05. zu den üblichen Sommeröffnungszeiten – Di.-Fr. von 9:00 bis 17:00 Uhr sowie Sa., So. und an Feiertagen von 10:00 bis 17:00 Uhr – besucht werden. Letzter Einlass ist 30 Minuten vor Schließung des Museums. Führungen, museumspädagogische Projekte sowie eine gastronomische Betreuung im Museumscafé sind bis auf weiteres nicht möglich.

Dr. Hans-Jürgen Ketzer
Museumsleiter

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.