user_mobilelogo

 AM 31. AUGUST LIVE AUF DEM VOLKSPLATZ BORNA: 

  • Veranstaltungen

    • The Sandsacks live on stage zum Lutherlauf

      Borna. Am, 24. August rocken „The Sandsacks“ den Bornaer Martin-Luther-Platz. Vorher machen sich ganz traditionell Läufer und Wanderer auf den Weg. Wer an dem beliebten 22 Kilometer langen Lauf teilne…

    • Neue Sonderausstellung "Alles hat ein Ende"

      Seit dem 22. Juni wird im Volkskundemuseum die Sonderausstellung "Alles hat ein Ende" gezeigt. Mit dieser Exposition wird die Reihe zur Geschichte bäuerlicher Familien fortgesetzt. Diesmal geht es ums…

    • 8. Lutherlauf, 7. Lutherwanderung und „The Sandsacks“ live in concert

      Borna. Traditionell finden Ende August, genauer gesagt am 24.8.,  die Lutherwanderung und der Lutherlauf von Altenburg nach Borna statt. Erstmalig passieren die Teilnehmer dabei den Altenburger Markt,…

    • Gemeinsames Basteln zum Muttertag in der Mediothek

      Borna. Die Mediothek Borna lädt am Sonnabend, dem 04. Mai von 9.00 bis 12.00 Uhr zum gemeinsamen Basteln für den Muttertag 2019 ein. Die gesamte Familie ist willkommen, um in der Mediothek zusammen zu…

    • THE ITALIAN TENORS - In Symphony

      Borna. Lange haben die Fans drauf gewartet, jetzt endlich kommen THE ITALIAN TENORS auf große Deutschlandtournee. Am 31. August 2019 sind sie in Borna zu erleben. Dieses Konzert fällt im besten Sinne…

    • Leseförderung auch 2019

      Borna. „Spielend besser lesen – mit Spiel und Spaß zum Ziel“ heißt es auch jeden Montag in 2019 wieder von 16.00 bis 16.45 Uhr in der Mediothek Borna, Martin-Luther-Platz 9. Beim Leseförderungsprojekt…

Neue Ausstellung in der Kleinen Galerie im Kuhstall

Vom 24. Juli bis 6. Oktober 2019 zeigt das Volkskundemuseum Wyhra in seiner Kleinen Galerie im Kuhstall unter dem Titel „Rückblicke" Arbeiten des 2004 verstorbenen Bornaer Malers Werner Kauka. Zu sehen sind neben Landschaftsdarstellungen und stilvollen Blumenstilleben auch einzelne Blätter aus einer Zwergenserie, stilistisch durchaus dem bildnerischen Schaffen seines Cousins, des bekannten Comiczeichners Rolf Kauka, verwandt. Der 1912 in Breitingen geborene Werner Kauka kam aus der soliden Schule handwerklicher Malkunst. Von Kind an bildnerisch begabt erlernte er zunächst das seinerzeit noch lebendige Handwerk eines Dekorationsmalers. Später war er als Malermeister und anschließend als Berufschullehrer tätig. Unabhängig davon bannte er auch immer wieder Landschaften, Porträts und andere Motive auf Papier, Holz und Leinwand.

Die Ausstellung versammelt vor allem Werke aus Kaukas Schaffen der 1930er und 1940er Jahre. Der Heimatverein Regis-Breitingen und Umgebung, der den Nachlass Kaukas betreut, stellte die Bilder dankenswerterweise als Leihgaben zur Verfügung. Mit dieser Ausstellung setzt das Volkskundemuseum seine Bemühungen um das Werk bedeutender Künstler der Region um Borna fort. Anlässlich ihrer 750-Jahrfeier ehrte die Stadt Werner Kauka 2001 als „Universalgenie", betätigte er sich doch außer als Maler und Zeichner auch als Restaurator, Bildhauer und satirischer Dichter.


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok