user_mobilelogo

Am 26. Oktober auf dem Volksplatz: Gruseltime :)

 

Borna. Die Arbeiten des Zweckverbandes Wasser/Abwasser Bornaer Land (ZBL) und des Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LASuV) an der Sachsenallee gehen mit dem beginnenden dritten Teilbauabschnitt in die nächste Runde. 

Ab Mittwoch, dem 13. März wird die Bundesstraße zwischen dem Kreuzungsbereich Theo-Neubauer-Straße und dem Bereich hinter dem Knoten mit der Lobstädter Straße voll gesperrt – die Zufahrt in die Deutzener Straße bleibt in dieser Phase durchgehend passierbar. Planmäßig soll diese Sperrung bis Ende Juni bestehen bleiben, danach rückt die Baustelle in den Bereich zwischen Lobstädter Straße und Deutzener Straße vor. 

In der Zeit der Vollsperrung der Sachsenallee wird eine großräumige Umleitung eingerichtet – jeweils angepasst an die entsprechenden Teilabschnitte. Der Hauptverkehrsstrom aus Leipzig in Richtung Altenburg und zurück rollt während der gesamten Vollsperrzeit über die S 51, von dort  aus zum Eschefelder Kreuz und wird anschließend über die B 7 in Richtung Altenburg geführt. Vom Ende der B95 am Knoten Borna-Nord bis zum Knoten Borna-Süd ist die Umleitungsführung im Besonderen für Lkw über die A72 vorgesehen. 

Der Linienverkehr, insbesondere die Stadtbuslinien fahren währenddessen über die Bahnhofstraße sowie die Angerstraße und zurück auf die Sachsenallee, von hier aus folgen sie dann von den jeweiligen Teilbauabschnitten unbeeinträchtigt ihrer regulären Linienführung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok